• Bekannt aus:

Pfusch beim Zahnersatz in Ungarn

ZahngesundheitAm 4. Mai dieses Jahres hat der WDR in seiner Ratgeber-Sendung Servicezeit einen Beitrag zum Thema Medizintourismus – zur Behandlung ins Ausland ausgestrahlt. Unter der Überschrift „Pfusch beim Zahnarzt“ wurde unter www1.wdr.de der Fall von Oliver Stanko geschildert, der sich bei einem Zahnarzt in Budapest innerhalb von wenigen Stunden 14 Implantate setzen ließ.

Vor seiner Reise nach Ungarn hatte Stanko im Internet nach einem Zahnarzt gesucht, der eine sehr aufwendige Zahnbehandlung innerhalb kürzester Zeit möglichst kostengünstig durchführt. Eine tiefergehende Recherche hätte Oliver Stanko sicher vor dem Ärztepfusch bewahrt, denn Sofortimplantate sind nicht empfehlenswert. Weil immer mehr unseriöse Anbieter damit werben, haben wir bereits im September 2013 einen ausführlichen Blogbeitrag zum Thema Sofortimplantate veröffentlicht.

Das Problem an Sofortimplantaten ist, dass das Verfahren wissenschaftlich noch nicht ausgereift und das Risiko für Komplikationen mit Implantatverlust ungleich höher ist als bei einer klassischen Implantation mit ausreichender Einheilphase. Falls auch Sie mit dem Gedanken spielen, sich Implantate setzen zu lassen, seien Sie bitte nicht ungeduldig. Gönnen Sie Ihrem Kiefer eine ausreichende Einheilphase. Schließlich hat die Zerstörung Ihrer Zahnsubstanz auch nicht innerhalb kürzester Zeit, sondern über Jahre hinweg stattgefunden.

Bleibt die Frage: Wie finde ich in Ungarn einen seriösen Zahnarzt, dem ich vertrauen kann? Das Ungarische Tourismusamt hat auf seiner Website gotohungary.com einen Zahnarzttest veröffentlicht. Nehmen Sie sich bitte die Zeit und lesen Sie ihn. Beherzigen Sie die Empfehlung der Verbraucherzentrale NRW aus dem WDR-Beitrag und informieren Sie sich gründlich. Schauen Sie sich auch den ZDF Wiso-Tipp zum Thema Medizintourismus an. Dann werden Sie schnell feststellen, dass es nicht nur schwarze Schafe unter den Zahnärzten in Budapest gibt, sondern durchaus empfehlenswerte Angebote wie beispielsweise unsere Partnerzahnklinik CosmoDent.

Haben Sie Fragen zu Ihrer Zahnbehandlung? Unsere Beraterinnen von Zahnklinik Ungarn beantworten diese jederzeit sehr gern.

 

Kommentare

  1. marlene fink meint

    Habe mir in der Zahnklinik Ungarn in Budapest 8 Implantate setzen lassen, Ober-und Unterkiefer, bei Herrn Dr.Ovari . Wartezeit zum Setzen der
    Implantate war auch ein halbes Jahr nach dem Zähne ziehen. Schweizer Implantate. Ich bin hoch zufrieden, wenn unser Freund nicht schon vor
    2 Jahren dort gewesen wäre, und auch sehr zufrieden ist, hätte ich nie den Mut gefasst mir meine Zähne in Ungarn erneuern zu lassen.
    Man wird am Flughafen abgeholt, sie besorgen , wenn man möchte das Hotel und ab 65 Jahre kann man kostenlos Busse, Straßen-
    bahnen und die Metro benutzen, alles in allem bin ich sehr zufrieden.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

*