• Bekannt aus:

Inlays / Onlays

Inlays sind der richtige Zahnersatz für größere Löcher

Für Zähne, die stärker von Karies zerstört sind, reichen einfache Füllungen nicht aus. Um sie zu erhalten, kommen Inlays, Onlays oder Overlays als Zahnersatz in Frage. Dabei überzeugen vor allem die keramischen Lösungen.

Inlays / Onlays

Behandlungsdauer
6 Tage Aufenthalt in Ungarn

Garantieleistung
5 Jahre Garantie

Kosten
345 Euro pro Inlay aus Keramik
ab 370 Euro pro Inlay aus Gold
345 Euro pro Veneer (Keramikschale)

Bei Inlays handelt es sich um Füllungen, für die ein Abdruck des präparierten Zahnes genommen wird. Im Labor wird anhand der Abformung eine Füllung angefertigt, die anschließend in den Zahn eingesetzt wird. Fachärzte nennen es Zahninlay, wenn die Randbereiche der Füllung innerhalb der Kaufläche liegen. Die Zahnspitzen bleiben frei. Ist noch mehr Zahnsubstanz zu ersetzen oder werden alle Zahnhöcker in das Zahninlay einbezogen, spricht man von einer Teilkrone (Overlay oder Onlay). Onlays bedecken auch die Spitze des Zahns. Overlays umschließen die Zahnspitzen sogar ganz. Inlays, Onlays und Overlays gibt es aus Gold, Kunststoff (Komposit oder Kompomer) oder Keramik. Aus ästhetischer Sicht werden Keramik- und Kunststoff-Inlays bevorzugt, da sie zahnfarben und präzise einzupassen sind. Eine der keramischen Einlagefüllungen ist das Cerec-Inlay. Das Cerec-System wurde in den 80er Jahren in der Universität Zürich entwickelt. Cerec ist die Abkürzung für ceramic reconstruction.

Welche Vorteile hat Keramik gegenüber Kunststoff (Komposit)?

Inlays oder Onlays aus Keramik sind sehr beständig und zeigen im Gegensatz zu Kunststoff auch nach vielen Jahren im Mund keine größeren Verschleißerscheinungen als natürliche Zähne. Die Temperaturleitfähigkeit von Keramik ist der des Zahnschmelzes sehr ähnlich, so dass die Zähne durch den keramischen Zahnersatz nicht empfindlicher werden. Außerdem überzeugt keramischer Zahnersatz mit seiner Optik, denn er ist vom natürlichen Zahn kaum zu unterscheiden. Die Zähne werden quasi „unsichtbar“ wiederhergestellt.

Welche Vorteile haben Keramik-Inlays gegenüber Gold-Inlays oder Kronen?

Bei der Verwendung von Keramik-Inlays oder Onlays, Overlays bleibt mehr gesunde Zahnsubstanz erhalten als bei Gold-Inlays oder On- oder Overlays. Die Zahnärzte sprechen deshalb von einer minimal invasiven Behandlung. Der keramische Zahnersatz wird in den Zahn eingeklebt. Herkömmliche Kronen oder Gold-Inlays werden dagegen einzementiert. Dafür muss der Zahn in eine bestimmte Form geschliffen werden. Sonst hält die Verbindung nicht. Da der feste Verbund zur Zahnsubstanz fehlt, sind Goldinlays zudem ab einem gewissen Zerstörungsgrad des Zahnes nicht mehr möglich.

Haben Sie Fragen?

Gerne beantworten wir diese telefonisch unter 0711 - 470 42 88 oder nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

Zahnklinik-Ungarn.de ist regelmäßig zu Gast in Funk und Fernsehen. Werfen Sie hier einen Blick in die Medien und hören Sie was unsere Patienten über uns sagen.

mehr erfahren

Der Weg zur Zahnbehandlung in eine unserer Zahnkliniken in Ungarn ist einfach und unkompliziert. Wir unterstützen Sie bei allen Fragen und Wünschen.

mehr erfahren

Wer sich für uns entscheidet, wählt das Original. Bereits seit dem Jahr 1997 bietet Zahnklinik-Ungarn.de kostengünstige Zahnbehandlungen in Ungarn an.

mehr erfahren

Dr. Ovari, Ärztlicher Leiter von CosmoDent in Budapest über die Vorteile einer Zahnklinik mit Fachärzteteam, günstige Preise und kurze Behandlungszeiten.

mehr erfahren

Benötigen Sie Implantate? Profitieren Sie von unserem Implantat-Reisezuschuss! Wir schreiben Ihnen 150 Euro für Ihre Implantation gut.

mehr erfahren