• Bekannt aus:

Experten-Talk: Ärzte empfehlen Hanföl für die Mundgesundheit

Welche Auswirkungen kann natürliches Hanföl auf Zahnbehandlungen haben? Um diese Frage ging es beim Live-Experten-Talk von Zahnklinik-Ungarn.de und GO VITAL NOW anlässlich des Welt-Cannabis-Tag am 20. April. Gesundheitsexpertin Eszter Jopp sprach per Online-Plattform Zoom mit Dr. Dr. med. dent. Frank Kannmann, Chefarzt der Zahnklinik HD Dental in Mosonmagyaróvár über den Einsatz von CBD-ÖL bei Zahnarztangst und -phobie. Der gebürtige Magdeburger ist der einzige deutsche Zahnmediziner in der ungarischen Kleinstadt und spezialisiert auf Angstpatienten. Bevor er nach Ungarn ging, praktizierte er viele Jahre in Augsburg. Dr. Kannmann empfiehlt seinen Angstpatienten, vier bis sechs Wochen vor der Zahnbehandlung mit der Einnahme von Hanföl zu beginnen. „CBD-Öl ermöglicht den Patienten den Behandlungsstress zu reduzieren“, ist der erfahrene Zahnarzt überzeugt.

Auch Dr. Dr. med. dent. Adam I. Barrak, Chefarzt von Hillside Dental in Gödöllö empfiehlt Angstpatienten Hanföl und setzt es erfolgreich zur Schmerzlinderung sechs Wochen vor und nach chirurgischen Eingriffen ein. „Bei Zahnentfernungen oder Weichgewebetransplantationen kann CBD-Öl Entzündungen vorbeugen“, erklärt der Facharzt für Mund- und Kieferchirurgie, der trotz Corona-Pandemie monatlich mehr als 200 Zahnimplantate setzt. Dr. Barrak ergänzt: „Gerade beim Knochenaufbau empfehle ich CDB-Öl, weil es hilft, schneller und sicherer zu verheilen. Ebenso bei Ganzkieferversorgungen wie All-on-4 oder All-on-6 spielt es eine wichtige Rolle. So gibt es jetzt immer mehr Studien, die ganz klar wissenschaftlich belegen, dass Hanföl gegen Schmerzen und bei der Wundheilung hilft.“

Und wie kann sich Hanföl bei einer Parodontitisbehandlung auswirken? Beide Zahnmediziner setzen auch hier auf den langfristigen Einsatz von CBD-Öl. Dabei sei aber nur reines Hanföl wirklich empfehlenswert.

Am Ende des Live-Experten-Talks fasste Eszter Jopp die möglichen Wirkungen von CBD-Ölen ohne THC auf Ihre Mundgesundheit und die Empfehlungen der Zahnmediziner wie folgt zusammen:

  • „Nach chirurgischen Eingriffen wie Implantation oder Zahnentfernung können sie entzündungshemmend wirken.
  • Wegen ihrer antibakteriellen Wirkung können CBD-Öle die parodontale Behandlung unterstützen.
  • Die natürlichen Hanföle können Ihr Immunsystem stärken und sorgen für eine bessere Zahnhygiene – täglich beim Zähneputzen 1-2 Tropfen reichen dafür aus.
  • Selbst, wenn Sie Angst vor einem Zahnarztbesuch haben, können CBD-Öle diese lindern.
  • Für eine optimale Unterstützung sollte man 4-6 Wochen vor der geplanten Zahnbehandlung mit der Einnahme von CBD-Öl beginnen und es genauso lange auch danach einnehmen.“

In puncto Qualität empfiehlt Gesundheitsexpertin Eszter Jopp:

  • „Wer CBD-Produkte ausprobieren möchte, sollte darauf achten, dass es sich um geprüfte Qualität am besten aus den USA handelt.
  • Wichtig ist, dass die Produkte und Zutaten zu 100 Prozent natürlich hergestellt wurden und strenge Tests von unabhängigen Laboren durchlaufen haben.
  • Bei der Produktion sollten nur sichere Inhaltsstoffe aus einem sauberen CO2-Extraktionsprozess verwendet werden.
  • Weder Gentechnik noch Kunst- oder Füllstoffe haben in CBD-Produkten etwas zu suchen.
  • Vielmehr sollten sie rein auf Hanfsamenölbasis ohne MCT hergestellt worden sein und nur hochwertigste Trägeröle beinhalten.

Als Partner von Zahnklinik-Ungarn.de bietet GO VITAL NOW hochwertige Hanföl-Produkte an, die allen genannten Qualitätskriterien entsprechen. Damit auch Sie CBD-Öl ohne Risiko testen können, gibt der Anbieter eine Geld-zurück-Garantie von 60 Tagen.

Haben Sie noch Fragen zu diesem Thema oder zu Ihrer geplanten Zahnbehandlung in Ungarn mit einer Ersparnis von bis zu 70 Prozent? Nehmen Sie am besten noch heute Kontakt zu unserem Expertenteam auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Zum Kontaktformular

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

*