• Bekannt aus:

„Herr Kaiser“ bekommt neue Zähne von Zahnklinik Ungarn geschenkt

Herr Kaiser bekommt neue Zähne von Zahnklinik Ungarn geschenkt

Bildquelle: t-online.de

Wer erinnert sich nicht an den freundlichen Versicherungsvertreter im deutschen Fernsehen, der egal wo er auftauchte mit den Worten „Hallo Herr Kaiser“ begrüßt wurde. Von 1972 bis 1990, also insgesamt 18 Jahre lang hat uns „Herr Kaiser“ mit Anzug und schwarzer Aktentasche in seinen TV-Spots für die Hamburg-Mannheimer begleitet. So sehr wie er hat niemand das Bild des Versicherungsmaklers in Deutschland geprägt. Die Versicherung gibt es längst nicht mehr, Günter Geiermann alias „Herr Kaiser“ schon. Der heute 74-jährige Schauspieler lebt in München und hat kein Geld für die Sanierung seines Gebisses. Günter Geiermann hatte uns in der Rolle des „Herrn Kaiser“ zwar seinerzeit viel über Versicherungen erzählt, selbst aber vergessen für das Alter vorzusorgen. Heute fehlt ihm das nötige Geld für neue Unterkieferzähne. Besonders bitter ist dabei: Auch seine letzten Einnahmequellen sind „Herrn Kaiser“ jetzt wohl weggefallen. Zuletzt hat er als Sprecher gearbeitet und Lesungen gegeben. Doch ohne Unterkieferzähne fällt ihm das Sprechen schwer.
Als wir am Wochenende von seinem Fall lasen, entschieden wir spontan, ihm die neuen Zähne zu schenken. Wir möchten Herrn Geiermann helfen und an seinem Beispiel zeigen, dass Zahnbehandlungen in unseren Zahnkliniken in Ungarn bei gleicher Qualität sehr viel günstiger sind als in Deutschland. Angeblich soll seine Behandlung in München nämlich 30.000 Euro kosten. Normalerweise sparen unsere Patienten bis zu 70 Prozent der Gesamtkosten gegenüber einer Behandlung beim Zahnarzt in Deutschland. Und das sogar, wenn die Reisekosten berücksichtigt werden.

Wir riefen Günter Geiermann noch am Wochenende an, und er freute sich wahnsinnig über unser Angebot, die Kosten für seine Zahnbehandlung und auch die Reisekosten zu übernehmen. Da er nicht gern fliegt, möchte er mit der Bahn nach Budapest reisen.

Selbstverständlich buchen wir sein Ticket und das Hotel und lassen ihm den Behandlungsablauf zukommen. Diesen Reiseservice bieten wir selbstverständlich allen unseren Patienten an.

Wie die Zahnbehandlung genau ablaufen wird, und wieviel sie bei uns gekostet hätte, darüber werden wir hier nach Ostern berichten.

Kommentare

  1. Die Zahnbehandlung von Herrn Geiermann war eigentlich für kommende Woche geplant. Nun hat Günter Geiermann uns leider heute telefonisch abgesagt. Sein Hausarzt hat ihm aus gesundheitlichen Gründen davon abgeraten, sich derzeit neue Zähne implantieren zu lassen.

    Sobald der Hausarzt ihm „grünes Licht“ für die Implantate gibt, wird er sich bei uns melden, damit wir einen Termin für die Behandlung in Budapest vereinbaren können. Selbstverständlich bieten wir ihm die kostenlose Zahnbehandlung auch zu einem späteren Zeitpunkt an und übernehmen auch dann sämtliche Reise- und Übernachtungskosten für ihn. Sobald wir von ihm hören, berichten wir hier im Blog.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

*