• Bekannt aus:

Lernen Sie Szeged und Umgebung kennen

Seit einiger Zeit haben wir in der ungarischen Universitätsstadt Szeged eine neue Partnerklinik. Auf unserem Blog haben wir Ihnen die C-Vitamin Zahnklinik bereits vorgestellt. Jetzt wird es höchste Zeit, dass Sie die Stadt Szeged und ihre Umgebung kennenlernen.

Szeged und Umgebung ist interessant für alle, die nach dem „authentischen“ Ungarn suchen und mehr über die Geschichte des Landes erfahren möchten. In der Nähe von Szeged, im Nationalen Historischen Gedenkpark von Ópusztaszer lernt man einiges über die Herkunft der Ungarn. Dort ist das drittgrößte Rundgemälde der Welt zu besichtigen. Es stellt die Landnahme der Magyaren dar. Im Freilichtmuseum wird außerdem die alte Lebensweise der Menschen in der Puszta gezeigt. Dort erfahren Sie, wie in der Gegend traditionell Paprika oder Zwiebeln gezüchtet wurden. Die unentbehrlichen Zutaten sind Bestandteile des berühmten Szegediner Gulasch, der in Ungarn eigentlich Székler Gulasch heißt. Wer also in Szeged Gulyás bestellt, bekommt die typisch ungarische Gulaschsuppe und kein Szegediner Gulasch!

Lage: Szeged, die drittgrößte Stadt des Landes, liegt im sonnigen Südungarn, nahe dem Dreiländereck mit Serbien und Rumänien, an der Theiß (Tisza), dem zweitgrößten Fluss des Landes. Die Entfernung nach Budapest beträgt 170 km. Zwischen Ungarns Hauptstadt und Szeged starten jede Stunde Züge in beide Richtungen. Die Fahrt dauert etwa 2,5 Stunden.

Geschichte: Szeged wurde von den Römern mit dem Namen Partiscum gegründet. Die Ungarn ließen sich im 10. Jahrhundert hier nieder. Die Stadt wurde im 12. Jahrhundert als Zentrum des ungarischen Salztransportes urkundlich das erste Mal erwähnt. Szeged wurde im Laufe der Geschichte mehrmals zerstört: Im 13. Jahrhundert durch die Mongolen, im 16. Jahrhundert durch die Türken und Ende des 19. Jahrhunderts durch Hochwasser. Die Stadt konnte nur mit internationaler Hilfe wieder aufgebaut werden. Heute ist Szeged ein wirtschaftliches, kulturelles und wissenschaftliches Zentrum. Die beliebte Universitätsstadt ist eine lebendige Großstadt mit einem einheitlichen Stadtbild.

Attraktionen: Die größte Attraktion der Stadt ist der Dom oder Votivkirche genannt. Sie ist die viertgrößte Kirche Ungarns. Der Grundstein wurde 1914 gelegt. Der Bau dauerte 16 Jahre. Auf dem Domplatz finden seit 1931 jeden Sommer die berühmten Szegediner Freilichtspiele statt.

Weitere Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Seufzerbrücke, Nationaltheater, Palais Gróf, Palais Deutsch, Palais Reök, Haus Móricz, Schwarzes Haus, Demetriusturm, Musizierende Uhr, Alte und Neue Synagoge, Reformierte Kirche, Unterstädtische Kirche, Serbisch-Ortodoxe Kirche, Besucherzentrum der Franziskaner in der Unterstadt, Sonnenstrahlen Haus, Wasserturm, Bibliothek Somogyi, Museum für Pick Salami und Szegediner Paprika, Gedenkzimmer Albert Szent-Györgyis (Erfinder vom Vitamin C), Albert Szent-Györgyi Agora, Burgmuseum und Lapidarium, Museum Ferenc Móra, Galerie Kass, Mineraliensammlung Sándor Koch, Rerrich Béla Platz, Elisabeth Wäldchen, Gergő Wäldchen, Botanischer Garten, Toter Maros Fluß, Tierpark, Anna Heil-, Thermal- und Erlebnisbad, Napfényfürdő Aquapolis

Empfohlene Rundgänge: Ausgangspunkt des Spazierganges ist der Platz Széchenyi tér mit hundertjährigen Platanen und Statuen berühmter Persönlichkeiten. Er diente früher als Militärübungsplatz und Markt. Heute beherrscht das Rathaus mit seinem bunten Majolikadach und dem schlanken Turm den Platz. Das Nationaltheater in der Deák Ferenc utca ist eines der schönsten eklektisch-neobarocken Gebäude, geplant von den bekannten Wiener Architekten Ferdinand Fellner und Hermann Helmer.

Weiter am Theiß-Ufer entlang führt unser Weg an der ehemaligen Burganlage vorbei. Hier können Sie das Burgmuseum und das Lapidarium besuchen. Am Roosevelt tér befindet sich das Móra Ferenc Museum, das das Städtische Museum und die Bibliothek beherbergt. Durch die kleinen Straßen der ehemaligen Innenstadt namens Palánk erreicht man den Domplatz. Er ist so groß wie der Markusplatz in Venedig. An der Ost- und Südseite sind Teile der Universität untergebracht, an der Westseite das Bischofpalais und kirchliche Institute. Der Platz bietet seit 1931 eine wunderbare Kulisse für die Freilichtspiele im Sommer. Der Demetriusturm im Vorraum der Kirche ist das älteste Baudenkmal der Stadt. Er wurde im 11.-13. Jahrhundert im romanischen und frühgotischen Stil erbaut. In U-Form um die Kathedrale herum befindet sich das Pantheon, eine nationale Gedenkhalle mit über 90 berühmten ungarischen Persönlichkeiten. Am Gebäude dem Dom gegenüber ist die Musizierende Uhr zu sehen. Sie zeigt zweimal am Tag – um 12:15 und 17:15 – ein Schulabschiedsfest und spielt zu jeder vollen Stunde das Volkslied „Szeged, die berühmte Stadt”. Der Platz wird von zahlreichen Universitätsgebäuden umrahmt.

Der Springbrunnen in der Mitte des Platzes erinnert an das große Hochwasser und ist ein beliebter Treffpukt. Die auf dem Platz unlängst gestaltete „Flaniermaile des Wissens“ setzt den Forschern von Szeged ein Denkmal. An der Ecke zu Kárász utca steht das Jugendstilpalast Ungár-Mayer mit seinen tanzenden Blechdamen auf der Kuppel. Über die Fußgängerzone Kárász utca erreicht man den Klauzál Platz, der mit einem südländischen Ambiente lockt.

Umgebung: der Ort Ópusztaszer 25 km nordöstlich von Szeged war laut Überlieferungen der Schauplatz der ersten Landesversammlung der landnehmenden Ungarn im 9. Jahrhundert. Diese Szene wird im Freilichtmuseum auf dem Runden Gemälde dargestellt. Um das im 12. Jahrhundert dort gebaute Benediktiner Kloster herum entstand die Siedlung Szer, die in der Zeit der türkischen Besatzung zerstört, also zur „Puszta” wurde. Man vermutet, dass so der Name „Pusztaszer” entstanden ist. Zum 1000-jährigen Bestehen des Landes errichtete man dort 1896 ein Denkmal des Stammesoberfürsten Árpád. Er führte die Ungarn in den Karpatenbecken und schuf damit eine neue Heimat. Der Nationale Historische Gedenkpark von Ópusztaszer enstand in den 1970er Jahren. Er lockt seitdem mit interessanten Programmen.

Möchten Sie Szeged persönlich kennenlernen, dann buchen Sie den Termin für Ihre nächste Zahnbehandlung in unserer neuen Partnerklinik C-Vitamin. Unser Team von Zahnklinik-Ungarn.de freut sich auf Ihren Besuch.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

*