• Bekannt aus:

Beigli – das typisch ungarische Weihnachtsgebäck

BeigliMöchten Sie Ihre Familie oder Freunde zu Weihnachten mit einem ganz besonderen Gebäck überraschen? Dann haben wir von Zahnklinik-Ungarn.de ein tolles Rezept für Sie: Backen Sie leckere Ungarische Beigli. Sie sind das Traditionsgebäck für die Weihnachtstage und gehören in Ungarn einfach auf jeden Esstisch. Üblich ist, wer in der Weihnachtszeit eingeladen wird, bringt dem Gastgeber einen oder mehrere selbstgebackene Beigli als Geschenk mit.

Beigli sind im Grunde lange Teigrollen, die Sie mit einer Mohn- und einer Nussfüllung backen. Selbstverständlich können Sie je nach Geschmack auch eine andere Füllung wählen. Traditionell aber werden Beigli mit Nüssen und Mohn gefüllt.

Gebäck mit Tradition

Beigli haben übrigens eine sehr lange Tradition: Die ersten Nuss- und Mohnbeigli wurden schon im 14. Jahrhundert in Schlesien gebacken. Über Österreich gelangte das Rezept dann nach Ungarn, wo es an die heimische Kulinarik angepasst wurde. In ungarischen Restaurants können Sie Nuss- und Mohnbeigli sogar zum Nachtisch bestellen. Ganz besonders lecker sind sie mit Schlagsahne.

Das Rezept

Für 4 Beigli (zwei mit Mohn- und zwei mit Nussfüllung) benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 250g Butter
  • 3 Eier
  • 1 Eiweiß
  • Salz
  • 1 halber Würfel Hefe
  • 500ml Milch
  • 400g Puderzucker
  • 100g Löffelbiskuits (gemahlen)
  • 200g Rosinen
  • 1 Zitrone
  • 50g Grieß
  • 300ml Wasser
  • Rum
  • 300g Mohn
  • 300g Walnüsse (gemahlen)

Backanleitung:

  1. Als erstes lösen Sie die Hefe mit 200ml Milch und etwas Puderzucker auf.
  2. Dann geben Sie das Mehl, die Butter, 2 Eier und etwas Salz dazu und verkneten das Ganze zu einem Teig, den Sie bitte 2 Stunden ruhen gelassen.
  3. Danach wird der Teig in 4 Teile geteilt, die jeweils in eine Rechteckform ausgerollt werden. Die Dicke sollte 0,5 Zentimeter betragen.
  4. 2 Rechtecke werden mit Nussfüllung (siehe unten) und 2 mit Mohnfüllung (siehe unten) bestrichen.
  5. Anschließend rollen Sie die Rechtecke längs zusammen und legen die 4 Rollen auf ein Backblech mit Backpapier.
  6. Sie werden mit einem Ei bestrichen und erhalten wieder eine Stunde Ruhezeit.
  7. Nach 60 Minuten bestreichen Sie die 4 Rollen dann mit dem Eiweiß.
  8. Mit einer Gabel machen Sie vorsichtig ein paar Löcher in die Seite der Beigli, damit sie beim Backen aufplatzen.
  9. Die Rollen erhalten nochmals 30 Minuten Ruhzeit.
  10. Heizen Sie Ihren Backofen vor und backen Sie die Teigrollen für 30 Minuten bei 200 Grad.
  11. Vor dem Servieren können Sie die Beigli noch mit etwas Puderzucker bestreuen.

Die Nussfüllung:

  1. Das Wasser wird mit 150g Puderzucker aufgekocht und die gemahlenen Nüsse dazugegeben.
  2. Der Topf mit den Nüssen wird vom Herd genommen. Dann werden die Löffelbiskuits, die in Rum gelegten Rosinen und eine halbe Schale der Zitrone hinzugegeben.
  3. Nach dem Abkühlen werden die Teigrechtecke mit der Nussfüllung bestrichen.

Die Mohnfüllung:

  1. Der gemahlene Mohn wird mit dem Grieß und 300ml aufgekochter Milch vermischt.
  2. Danach kommen 200g Puderzucker, eine halbe Zitronenschale und 100g in Rum getränkte Rosinen dazu.
  3. Nach dem Abkühlen werden die Teigrechtecke mit der Mohnfüllung bestrichen.

Das Team von Zahnklinik-Ungarn.de wünscht Ihnen viel Spaß beim Backen, guten Appetit und natürlich frohe Festtage!

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

*