• Bekannt aus:

Zahnklinik-Ungarn.de bei HAMBURG ZWEI

Das rät Verbraucherexperte Ron Perduss

Bericht über Versicherungen und Behandlung im Ausland

Beitrag zum Thema Zahnarztkosten, Zahnzusatzversicherungen und alternativen Behandlungen im Ausland mit Verbraucherexperte Ron Perduss.

Quelle: HAMBURG ZWEI

Januar 2016

Zahnersatz ist teuer. Und seit die gesetzlichen Krankenversicherungen nur noch einen Festzuschuss je Behandlung leisten, ist Zahnersatz für Viele fast schon unerschwinglich geworden. Zusatzversicherungen können da helfen.

Aber mit einer Zusatzversicherung können Sie sich auf Privatpatient-Niveau begeben. Diese Versicherungen zahlen Ihnen bei Behandlungen die Mehrkosten, die Sie zum Beispiel haben, wenn Sie statt einer Brücke ein Implantat nehmen. Der Markt mit Zahnzusatzversicherungen ist unübersichtlich. Einiges sollten Sie beachten:

  • Die meisten privaten Zusatzversicherungen leisten für keine Behandlungen, die bei Abschluss des Vertrages schon absehbar waren

  • In den ersten 6 bis 8 Monaten gilt eine Wartezeit, in der Sie keine Leistungen abrufen können

  • Die maximalen Leistungen steigen Jahr für Jahr an. Sie sind in den ersten Jahren gedeckelt. So zahlen viele Versicherungen im ersten Versicherungsjahr nur 500, maximal 1.000 Euro

Eine gute Zahnzusatzversicherung, die einen Großteil der Laborkosten und auch des Zahnarzthonorars leistet, kostet für einen 40-Jährigen um 40 Euro.

Stiftung Warentest hat vor einiger Zeit 189 Tarife unter die Lupe genommen. Sehr gut abgeschnitten haben die Zahnzusatzversicherungen von DFV, Ergo Direkt, HUK Coburg oder auch Universa. Den ausführlichen Test finden Sie online (kostenpflichtig) unter www.test.de.

Festzuschüsse der gesetzlichen Krankenversicherung

Eine Alternative zu teurem Zahnersatz ist die Behandlung im Ausland. Immer mehr Deutsche fahren nach Polen oder Ungarn und lassen in dortigen Zahnkliniken Zahnersatz herstellen. Diese Art der Behandlung ist genauso sicher, wie in Deutschland. Meist können Sie die Vorbehandlungen und Untersuchungen in Deutschland durchführen. Dazu arbeiten deutsche Zahnärzte dann mit ungarischen Kliniken zusammen. Der Vorteil für Sie: die Gesamtkosten sind zwischen 30 und 50 Prozent unter denen der Behandlung in Deutschland.

Ich habe mir im vergangenen Jahr die Zahnklinik Ungarn in Budapest angeschaut. Die Ärzte sprechen deutsch, die Behandlungspläne sind auf Deutsch und die gesamte Klinikausstattung auf dem neuesten Stand.

Sollten Sie eine Behandlung im Ausland vorhaben, so müssen Sie den Heil- und Kostenplan vorab bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse einreichen.

 

Den gesamten Artikel von HAMBURG ZWEI finden Sie hier.


Gerne senden wir Ihnen unser kostenloses Infopaket zu. Es enthält alle wichtigen Informationen rund um Ihre Zahnbehandlung in unseren Zahnkliniken in Ungarn.

Jetzt Infopaket anfordern

Zahnklinik-Ungarn.de ist regelmäßig zu Gast in Funk und Fernsehen. Werfen Sie hier einen Blick in die Medien und hören Sie was unsere Patienten über uns sagen.

mehr erfahren

Der Weg zur Zahnbehandlung in eine unserer Zahnkliniken in Ungarn ist einfach und unkompliziert. Wir unterstützen Sie bei allen Fragen und Wünschen.

mehr erfahren

Wer sich für uns entscheidet, wählt das Original. Bereits seit dem Jahr 1997 bietet Zahnklinik-Ungarn.de kostengünstige Zahnbehandlungen in Ungarn an.

mehr erfahren

Dr. Ovari, Ärztlicher Leiter von CosmoDent in Budapest über die Vorteile einer Zahnklinik mit Fachärzteteam, günstige Preise und kurze Behandlungszeiten.

mehr erfahren

Benötigen Sie Implantate? Profitieren Sie von unserem Implantat-Reisezuschuss! Wir schreiben Ihnen 150 Euro für Ihre Implantation gut.

mehr erfahren